Der Kuss des Hais

Die mexikanische Isla Mujeres will sich mit einer spektakulären Kunstaktion wieder als Ferieninsel ins Gespräch bringen. SZ Nr. 142, Reisereportage, 24.06.2003, S.V2/3

Insel der Frauen – Isla Mujeres. Ein winziges Eiland, der östlichste Zipfel Mexikos, wenige Kilometer vor der Halbinsel Yucatán gelegen, sieben Kilometer lang und dünn wie ein Strick. Im Jahr 1517 entdeckte der Konquistador Francisco Hernández de Córdoba die Insel nach einem Sturm. Seine Männer fanden kleine Frauenfigurinen und leiteten daraus den Namen der Insel ab. Bevor Cancún Anfang der siebziger Jahre auf dem Reißbrett geplant und genau so erbaut wurde – praktisch, amerikanisch, groß – gab es schon Tourismus auf der Isla Mujeres.

Download: