Der Mann für jede Tonart

Ein Deutscher dirigiert den berühmtesten Konzertsaal der Welt: Franz Xaver Ohnesorg und die New Yorker Carnegie Hall; SZ vom 17.05.2000

Um ein Haar hätte das alles hier nicht mehr stattgefunden: Nicht das Konzert der Beatles 1964, nicht die legendäre Performance des Komikers Lenny Bruce, nicht Vladimir Horowitz' Comeback. Und auch nicht der New Yorker Aufstieg des Franz Xaver Ohnesorg... Der Abriss der Carnegie Hall, des berühmtesten Konzertsaals der Welt, war 1960 beschlossene Sache. Wozu brauchte New York zwei große Konzerthäuser? Dem neuen Lincoln Center gehörte damals die Zukunft, dorthin wollten die New Yorker Philharmoniker umziehen. Ein feuerroter Wolkenkratzer auf Stelzen, The Red Tower genannt, sollte anstelle der Carnegie Hall Ecke 57th Street und Seventh Avenue errichtet werden. The Red Menace, "die rote Gefahr", nannte der Geiger Isaac Stern den geplanten Kachelbau, als er sich, vier Monate vor dem Anrücken der Abrissbirne, in den schier aussichtslosen Kampf stürzte, ihn zu verhindern - im dramatischen Wettlauf gegen die Zeit.

Download: